Grundtvig Workshops

Learn and train with all Senses! - Grundtvig Workshop from 22. - 28.06.2014

AZ: 2013-1-DE2-GRU13-15951

 

Who can go along with that?

The workshop is aimed at teachers, coaches or freelance trainers, who work in adult literacy and/or basic education. Sixteen people from the EU-member states and additional Iceland, Liechtenstein, Norway, Turkey, Croatia and Switzerland can take part in the workshop. (German participants won`t get financial support.) Speaking language is English.

 

What is done in the workshop?

For people in literacy courses the participation in the course means to deal with a subject they have already failed once. The negative learning experiences, a negative self-perception and fear of stigmatization are an encumbrance to knowledge transfer, particularly to the transfer of literary language. Therefore, it is of particular importance for the trainer to create a feeling of success in finding other means of communication as well as other methods and to reduce sense of shame in order to enable learning without restraint.

The workshop participants get to know three different methods which are all particularly appropriate to create just this unburdened learning atmosphere:

  1. Theatre pedagogical approach – improv theatre
  2. Experience oriented approach – Metalog
  3. Narrative approach – Storytelling

The methods are tailored to the needs of the workshop participants and developed to build a bridge to literary language.

The direct contact with the methods enables the participants to experience the application and effectiveness of the methods with all senses and to test their suitability for daily use in context of the work in adult literacy.

The workshop relies on symbiotic interaction and mutual inspiration of the participants. The multicultural group line-up enables an experience and knowledge transfer beyond own limits and borders. In doing so, we get information for example about similarities and differences in terms of adult literacy and its challenges in the different countries.

 

Where does the workshop take place?

The workshop will take place in the holliday village "Feriendorf Muess". The holliday village is located in Schwerin - the provincial capital of Mecklenburg -Western Pomerania - and close to the the lake Schweriner See. The workshop participants are housed in single rooms with full boarding.

 

What`s about funding?

The only you must invest is your time! Travel, accommodation, full boarding as well as any workshop activities are being organized by RegioVision GmbH Schwerin and completely funded by the European Commission. Travel costs pre-financed by the participants will be fully refunded by the organizer by the presentation of the tickets onsite. Participants are required to choose the cheapest way for travelling to the workshop place.

 

Great, how can I go along with it?

  1. Please completely fill in the application form, and send it back to the organizer. Applications have to be received until 14th of May, 2014.
  2. You will get a notice of arrival, followed by decision of participation no later than 28st of May, 2014.
  3. After receiving the confirmation of participation you start with the travel arrangements. The organizer fully supports if required.

About Lifelong Learning - Programme

The Grundtvig Workshops bring together professionals working within the field of adult literacy, from all over Europe.

The Workshops aim at giving present and future teachers and staff the opportunity to gain a better understanding of the European dimension in teaching adults with literacy problems, to enhance their knowledge of other European countries‘ education systems and their provision of adult literacy and to improve the specific skills they require to teach literacy skills to adults.

 

RegioVision GmbH Schwerin supports the European Longlife Learning Programme and organizes the workshop „Learn and train with all senses“. By taking an active part the workshop participants get to know three different methods which are all particularly appropriate to create an unburdened learning atmosphere for people in literacy courses. The workshop relies on symbiotic interaction and mutual inspiration of the participants. The multicultural group line-up enables an experience and knowledge transfer beyond own limits and borders.

____________________________________________________________________________

 

Lernen und lehren mit allen Sinnen - Grundtvig Workshop vom 22. bis 28. Juni 2014

AZ: 2013-1-DE2-GRU13-15951

Wer kann teilnehmen?

Der Workshop richtet sich an Lehrer(innen), Coaches und freie Trainer(innen), die in der Alphabetisierung von Erwachsenen und/oder Grundbildung arbeiten. Sechzehn Leute aus den EU-Mitgliedsstaaten sowie aus Island, Norwegen, der Türkei, Kroatien und der Schweiz können am Workshop teilnehmen. (Deutsche Teilnehmer(innen) erhalten für diesen Workshop keine finanzielle Unterstützung.) Die Workshopsprache ist Englisch.

 

Was wird im Workshop gemacht?

Für Menschen in Alphabetisierungskursen bedeutet der Kursbesuch, sich mit einem Lerngegenstand auseinanderzusetzen, an dem sie bereits einmal gescheitert sind. Die negativen Lernerfahrungen, das negative Selbstbild und die Stigmatisierungsängste behindern die Wissensvermittlung, insbesondere die Vermittlung von Schriftsprache. Für den Lehrenden ist es daher von außerordentlicher Wichtigkeit, mithilfe anderer Kommunikationswege und Methoden Erfolgserlebnisse zu schaffen und Schamgefühle abzubauen, um so ein befreites Lernen zu ermöglichen.

Die Workshop-Teilnehmenden lernen drei ganz unterschiedliche Methoden kennen, die im besonderen Maße geeignet sind, eben diese befreite Lernatmosphäre zu ermöglichen:

  1. Theaterpädagogischer Ansatz: Improvisationstheater
  2. Erlebnisorientierter Ansatz: Metalog
  3. Narrativer Ansatz: Storytelling

Die Methoden sind auf die Bedürfnisse der Workshop-Teilnehmenden zugeschnitten und darauf ausgerichtet, eine Brücke zur Schriftsprache schlagen zu können. Das direkte Erleben der Methoden ermöglicht es den Teilnehmenden, deren Anwendung und Wirkungsweise mit allen Sinnen zu erfahren und auf Praxistauglichkeit im Kontext ihrer Arbeit in der Alphabetisierung zu betrachten.

Die Workshop-Gestaltung setzt auf ein symbiotisches Zusammenspiel und die gegenseitige Inspiration der Teilnehmenden untereinander. Die Multikulturalität des Workshops ermöglicht den Wissens- und Erfahrungsaustausch über die eigenen Grenzen hinaus. So erhalten wir beispielsweise Aufschluss über Gemeinamkeiten und Unterschiede zu spezifischen Herausforderungen der Alphabetisierung in den verschiedenen Herkunftsländern.

 

Wo findet der Workshop statt?

Der Workshop wird im Feriendorf Muess stattfinden. Dieses befindet sich in Schwerin - der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern - unmittelbar am Schweriner See. Die Workshop-Teilnehmer(innen) sind in Einzelzimmern untergebracht und erhalten volle Verpflegung.

 

Schön, aber wer bezahlt das Ganze?

Das Einzige, was Du investieren musst, ist deine Zeit! Reise, Unterbringung, Vollverpflegung sowie alle von der RegioVision GmbH Schwerin organisierten Workshop-Aktivitäten werden komplett über die Europäische Kommission finanziert. Die durch die Teilnehmer(innen) vorfinanzierten Reisekosten werden bei Vorlage der Tickets durch den Organisator komplett zurückerstattet. Du solltest allerdings die günstigste Reisevariante wählen.

 

Großartig, wie kann ich am Workshop teilnehmen?

  1. Fülle das auf dieser Seite befindliche Bewerbungsformular komplett aus und senden es zurück an den Veranstalter. Die Frist zur Einreichung der Bewerbungen ist der 14.05.2014.
  2. Der Veranstalter bestätigt den Eingang Deiner Bewerbung und teilt die Entscheidung über die Teilnahme bis spätestens 28.05.2014 mit.
  3. Nach Erhalt Deiner Teilnahmebestätigung beginnst Du mit der Reiseplanung. Der Veranstalter unterstützt alle Teilnehmenden bei Bedarf.

EU-Programm Lebenslanges Lernen

Grundtvig Workshops bringen Menschen aus ganz Europa zusammen.

Die Workshops vereinen Einzelpersonen oder kleine Gruppen von Lernenden aus unterschiedlichen Ländern in einer gemeinsamen multilateralen Lernerfahrung, die entsprechende Relevanz für ihre persönliche Entwicklung und Bildungsbedürfnisse besitzt und unterstützen somit auch den aktiven Austausch von Erfahrungen und Einblicken untereinander.

Die RegioVision GmbH Schwerin unterstützt das europäische Programm "Lebenslanges Lernen". An interessanten Lernorten, wo der kreative Austausch, das Lernen von und miteinander im Vordergrund steht und wo Lernen wirklich Spaß macht, treffen sich Menschen aus verschiedenen Ländern Europas, um Anregungen zu finden, sich persönlich weiterzuentwickeln und Gemeinschaft aktiv mitzugestalten.

Downloads

Workshopflyer (en)            

Workshopflyer (de)              

Application Form (en)   

Bewerbungsformular (de)

Further Information / Weitere Informationen

Grundtvig Workshop-Katalog 2013/2014

Bildung für Europa - Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BIBB)